Tiefenkontakt

fühlend verstehen wollen

Gewaltfreie Missverständnisse – Teil 2

Ein Kommentar

Wer sich mit GFK beschäftigt, weiß, eine Lösung hat nur bestand, wenn sie grundlegend die Bedürfnisse von beiden Parteien berücksichtigt. Doch viele Leute glauben einfach nicht, dass es Mitmenschen gibt, die wirklich an ihren Bedürfnissen interessiert sind. Sie tun stattdessen deren Interesse sarkastisch ab, ist doch das folgende Vorgehen für sie ungewohnt: „Ich sage dir, worum es mir geht (meine Bedürfnisse) und du sagst mir, worum es dir geht (deine Bedürfnisse), und dann suchen wir nach etwas, was für uns beide passt. Wenn ich deine Bedürfnisse nicht kenne, wie soll ich sie berücksichtigen?“ Wenn der GFKler fragt: „Was ist dir denn daran wichtig?“ hört der GFK-Fremde: „Rechtfertige dich!“ – Schade um den wohlgemeinten Versuch gemeinsam eine Lösung zu finden.

Vielleicht hilft es, wenn du deinem Gesprächspartner erklärst, was du da machst und warum. Besonders dann, wenn er dich noch mit anderen Kommunikationsgewohnheiten kennt.

Auch das unerwartete Mitgefühl kann beängstigend wirken. Da steht jemand (GfKler) vor einem und benennt Bedürfnisse, die einen berühren, von denen man aber nicht wusste, dass man sie hat. Schutzlos und nackt streitet man alles ab, hat man doch oft Jahre damit verbracht, genau dieses Bedürfnis zu verstecken. Da nützt es gar nichts, wenn der GFKler erzählt, wie viel es ihm geholfen hat, als er empathisch gehört wurde.

Hat jemand plötzlich Tränen in den Augen, dann kannst du davon ausgehen, dass du die richtigen Gefühle und Bedürfnisse erraten hast. Schlägt er dann aber unerwartet verbal zurück, waren es die, die er nicht zeigen wollte. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass GFK Nähe schafft und nicht jeder damit umgehen kann/will. – Missverständnisse sind menschlich und lassen sich nicht immer vermeiden. Soll heißen, sei nicht so streng mit dir, wenn es mal nicht nach Lehrbuch läuft.

Kennst du noch mehr solcher Schwierigkeiten im Einsatz der GFK, dann schreib mir doch. Ich bin an Erfahrungen zu diesem Thema interessiert.

Hier (oder im nächsten Beitrag) liest du mehr zum Thema „Empathie“.

Autor: Regine

GFK-Trainerin und vieles mehr.

Ein Kommentar zu “Gewaltfreie Missverständnisse – Teil 2

  1. Pingback: Gewaltfreie Missverständnisse – Teil 1 | Körper, Geist und Kommunikation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s